Projektbilder

  • Bild: Ansicht nach Sanierung des unter Denkmalschutz stehenden JugendstilhausAnsicht nach Sanierung des unter Denkmalschutz stehenden Jugendstilhaus
  • Bild: Die Sandsteinfassade erstrahlt in Ihrem alten GlanzDie Sandsteinfassade erstrahlt in Ihrem alten Glanz
  • Bild: Abstimmung mit dem DenkmalamtAbstimmung mit dem Denkmalamt
  • Bild: Unter Denkmalschutz stehendes Mehrfamilienhaus-JuwelUnter Denkmalschutz stehendes Mehrfamilienhaus-Juwel
  • Bild: Sanierung historischer ArchitekturSanierung historischer Architektur
  • Bild: Café & Weinbar achtzehn97 im EG nach der Sanierung - GastraumCafé & Weinbar achtzehn97 im EG nach der Sanierung - Gastraum
  • Bild: Café & Weinbar achtzehn97 im EG nach der Sanierung - WeinregalCafé & Weinbar achtzehn97 im EG nach der Sanierung - Weinregal
  • Bild: Café & Weinbar achtzehn97 im EG nach der Sanierung - Tresen mit Espressomaschine und beleuchtetem SpirituosenregalCafé & Weinbar achtzehn97 im EG nach der Sanierung - Tresen mit Espressomaschine und beleuchtetem Spirituosenregal
  • Bild: Grundriss ErdgeschossGrundriss Erdgeschoss
  • Bild: Grundriss 4. OG - VariantenGrundriss 4. OG - Varianten
  • Bild: Ansicht StraßenseiteAnsicht Straßenseite
  • Bild: Ansicht HofseiteAnsicht Hofseite
  • Bild: SchnittSchnitt
  • Bild: Visualisierung Café - Variante 1Visualisierung Café - Variante 1

Sandstein: Sanierung eines Jugendstilhauses in Nürnberg

Gostenhof (GoHo)- Stadtteil mit „Jugend“ und „Stil“

098 - Planungs- und Ausführungszeit 2014 - 2016, Nürnberg

Unser Auftrag besteht aus Beratungsleistungen zur Instandsetzung eines Mehrfamilienhauses in Gostenhof. Die Immobilie wurde vom Auftraggeber erworben und soll zur Werterhaltung in Stand gesetzt werden. Die prächtige Sandsteinfassade soll straßenseitig in Ihrem alten Glanz erstrahlen. Fehlende Bekrönungen und Ballustraden sollen wieder rekonstruiert werden. Die Dachdeckung zeigt deutlich die Spuren der Zeit. Auch hier besteht Handlungsbedarf.

Innere Bauliche Änderungen erfolgen hauptsächlich im EG, in dem der Bauherr selbst ein Cafe betreiben will. Hier wird mit viel Liebe selbst Hand angelegt und die herrlichen Stuckecken freigelegt. Da sich das Gebäude unter Denkmalschutz befindet, sind viele Maßnahmen mit dem Denkmalamt abzustimmen. Glücklicherweise weiß der Bauherr um seine Verantwortung und will auch die historische Substanz erhalten.

In der Gostenhofener Haupstraße steht ein zur Zeit glanzloses, unter Denkmalschutz stehendes "Mehrfamilienhaus-Juwel" aus der Jahrhundertwende. Durch einen glücklichen Zufall konnte der Bauherr das Anwesen erwerben und will ihm mit Liebe wieder zu seinem ursprünglichen Glanz verhelfen. Das im EG geplante Café ist eine Herzensangelegenheit des Bauherrn, was man an seiner Begeisterung und Hingabe für das Projekt miterleben kann.

Dazu sind jedoch große Maßnahmen erforderlich. Die Fassade ist stark verschmutzt. Sandsteinbekrönungen und Giebel müssen restauriert werden. Auch sämtliche Fenster werden nach historischem Vorbild erneuert, um den Wohnkomfort für die Mieter zu erhöhen. Auch das Dach muss erneuert werden. Zudem sollen historische Böden, sofern noch vorhanden, wieder zum Vorschein gebracht werden. Die energetische Optimierung des Gebäudes wurde in verschiedenen Konzepten auf Nachhaltigkeit, Sinnhaftigkeit, aber auch Wirtschaftlichkeit untersucht und mit dem Bauherrn abgestimmt.

Zuerst einmal hieß es aber anpacken und den ganzen Schutt der Jahrzehnte aus dem Keller und dem Dachboden sowie das, was von den Mietern in den Geschossen noch übrig ist, herauszuschaffen. Dies bedeutete für den Bauherrn ein sehr großes Engagement. Seitdem man den Keller und den Dachboden betreten kann, können wir mit der detailreichen Bestandsaufnahme beginnen.

Für die Planungen wurde frühzeitig der notwendige Kontakt mit der Denkmalschutzbehörde gesucht, um die Arbeiten in der Durchführbarkeit begleiten zu lassen. Notwendig für weitere Planungen sind weitergehende Rückbauarbeiten, um den Bestand begutachten zu können sowie Befunduntersuchungen der historischen Bausubstanz.

Wir sind alle gespannt was dabei noch zu Tage kommt.

Energetische Sanierung: Sie möchten ebenfalls ein Objekt energetisch sanieren? Hier können Sie uns unverbindlich kontaktieren.

Jetzt unsere Energie- und Sanierungs-Experten kontaktieren

Skizzen & Grundrisse

  • Grundriss Erdgeschoss
  • Grundriss 4. OG - Varianten
  • Ansicht Straßenseite
  • Ansicht Hofseite
  • Schnitt
  • Visualisierung Café - Variante 1

Daten & Fakten

Leistungsschwerpunkt
Energetische Modernisierung, Umbauten, Raumbildende Ausbauten, Baudenkmalpflege
Ihr Geschmack
Modern
Gebäudetyp
Mehrfamilienhäuser
Bruttobaukosten
› 1.500.000 €
Nutzfläche
201 - 500 m²
Gebäudealter
1881 - 1910
Energetische Versorgung
Gaszentral-/Brennwerttechnik
Leistungsumfang
Lph 1-8 HOAI
Konstruktionsart des Entwurfs
historische Massivkonstruktion
Planungs- und Bauzeit
1,5-2 Jahre
Bauherr
Privat

Verwandte Projekte

blauhaus Architekten BDA

Campestraße 10
90419 Nürnberg
Deutschland

E: mailblauhaus.LÖSCHEN.net
T: 0911 - 393 735 80

Wir bearbeiten im Projektgeschäft folgende Sprachen: Englisch, Russisch, Kurdisch

 

Nehmen Sie Kontakt auf

Nehmen Sie Kontakt auf
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Ihr persönlicher Merkzettel

Menu
Ich stimme zu.

Liebe Besucher unserer Website

blauhaus verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Nutzen Sie beispielsweise unseren Projektfinder und speichern Sie Ihre Lieblings-Projekte auf unserem Merkzettel. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu  Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Schnellkontakt

Schnellkontakt
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung