Projektbilder

  • Bild: Setiliche Ansicht NiedrigenergiehausEin Holzhaus unter Berücksichtigung ökologischer Richtlinien
  • Bild: Ansicht zwei HolzhausNiedrigenergiehaus als modernes Einfamilienhaus
  • Bild: Ansicht drei NiedrigenergiehausEin Holzhaus als Niedrigenergiehaus - eine nachhaltige Entscheidung
  • Bild: Grundriss ErdgeschossGrundriss Erdgeschoss
  • Bild: Grundriss ObergeschossGrundriss Obergeschoss
  • Bild: SchnittSchnitt
  • Bild: ModellModell
  • Bild: ModellModell
  • Bild: ModellModell
  • Bild: ModellModell
  • Bild: SkizzeSkizze

Neubau eines Einfamilienhaus: Niedrigenergiehaus mit historischer Seele

Holzhaus, Heizkonzept, Fassade: Niedrigenergiehaus am Erlanger Burgberg unter Berücksichtigung ökologischer Richtlinien

036 - Planungs- und Ausführungszeit 2004 - 2005, Erlangen

An einem für die Familie historischen Ort, in der Nähe des Erlanger Burgbergs, beabsichtigten die Eigentümer des Grundstückes ein Niedrigenergiehaus zu bauen. Ein modernes Einfamilienhaus unter Berücksichtigung ökologischer Richtlinien an einem historischen Ort in Erlangen. Eine Verknüpfung wie geschaffen für unser Planungsbüro und unsere Architekten. Bei der Analyse des Baugrundes stellten wir fest, dass der Geist des Ortes und die Qualität des Raumes stark sind. Viel Licht und Freiraumerlebnisse mit Bezugnahme auf die Besonderheiten des Ortes, wie zum Beispiel die historische Schafquelle. Nach einer Untersuchung bezüglich der Sonnenscheindauer auf den einzelnen Teilgrundstücken entwickelten wir anhand eines Geländemodells verschiedene Gebäudefigurationen für das Bauwerk.

Niedrigenergiehaus mit historischer Seele in Erlangen

Als Zwischenergebnis entschieden sich die Auftraggeber für eine hofartige Lösung, die an den dreiseitig orientierten fränkischen Hof erinnert. Dann beschäftigten wir uns mit Pelletheizungen, Solaranlagen, Regenwassernutzungen, Wärmepumpen und Erdkollektoren und der Konstruktion des Einfamilienhauses als Holzhaus. Nachdem der Entwurf unseres Planungsbüros fertig war, wurde er gekippt. Wir fingen von vorne an und entwickelten ein völlig neues Einfamilienhaus, dessen Ausgestaltung noch bescheidener werden sollte. So konnten wir bald darauf an einem sonnigen, kalten Schneetag Richtfest feiern und einige Wochen später den Einzug. Nach Bezug waren wir auf dem Grundstück: der Garten ist ein Traum geworden, so völlig ohne Planung; und er passt exakt zum gar so „bescheidenen“, ökologischen Einfamilienhaus.

Ist es nachhaltig, auf einem 2000 qm großen Grundstück am Burgberg in Erlangen ein Einfamilienhaus zu bauen? Wir denken ja, wenn das Grundstück in Familienbesitz, das nötige Kleingeld vorhanden und das Haus zum Leben und Kindergroßziehen geplant ist.

Entwurfsprozess: Flach-oder Steildach und Holz- oder Massivbau

Der Entwurfsprozess war langwierig und intensiv. Die Hauptpunkte, die immer wieder überdacht worden waren: Flach-oder Steildach und Holz- oder Massivbau. Zum ersten Problempunkt legten wir eine genehmigungsfähige Planung mit Flachdach vor, die dann wunschgemäß vom Kunden für die Eingabeplanung gegengezeichnet wurde. Vierzehn Tage später bekamen wir neuen Auftrag, die freigegebene Planung zu ändern in ein flachgeneigtes Satteldach, das wir dann auch ausführten.

Holz- oder Massivbau: Ökonomische und ökologische Gründe entscheiden

Die Thematik Holz- oder Massivbau war schwieriger, denn da nicht nur ökonomische Gründe eine Rolle spielten, sondern auch Werthaltungserwartungen und ökologische Belange. Wir fanden für alles ein Für und Wider. Finalisiert haben wir dann folgende Konstruktion: Keller: Eine wasserundurchlässige Wanne, die zusätzlich noch mal bituminös abgedichtet wurde und gedämmt - das bot das Höchstmaß an Sicherheit für einen Teil der Familie. Erdgeschoss und erstes Obergeschoss: alle Außenwände und die Decke als Massivkonstruktion, das bot die geforderte Massivität und das gewünschte dumpfe Geräusch beim Gehen und Abklopfen der Wände. Dachstuhl, Abgang in den Keller und nichttragenden Innenwände: Als zimmermannsmäßige Konstruktion, der Dachstuhl mit Aufsparrendämmung.

Fassade

Der gesamte Massivbaukörper ist mit einer äußeren mineralischen Dämmung und hinterlüfteter Schalung versehen worden, so erzielte man eine nachhaltige Fassade, die den ökologischen Ansprüchen eines Teils der Familie entsprach und die in Würde altern kann.

Das Heizkonzept

Eine Pelletheizung im Keller mit solarer Unterstützung für das Warmwasser und einen Grundofen im Wohnbereich als Kamin und zum Kochen und Backen mit Holz. Die überschüssige Energie, die hier erzeugt wird gelangt in den 1000 Liter Pufferspeicher im Keller. So hat jedes Familienmitglied seine Schwerpunkte in ein Projekt eingebracht. Durch diesen Prozess, mit einem kleinem Umweg über das Flachdach, entstand ein sehr hochwertiges Wohnhaus, das auf jede Art von Design verzichtet und einen hohen Identitätsfaktor für die Kundschaft besaß und noch immer besitzt.

Sie möchten auch ein modernes Einfamilienhaus bauen? Hier können Sie uns unverbindlich kontaktieren.

Jetzt unverbindlich anfragen

Skizzen & Grundrisse

  • Grundriss Erdgeschoss
  • Grundriss Obergeschoss
  • Schnitt
  • Modell
  • Modell
  • Modell
  • Modell
  • Skizze

Daten & Fakten

Leistungsschwerpunkt
Neuerrichtungen
Ihr Geschmack
Modern
Gebäudetyp
Einfamilienhäuser
Bruttobaukosten
250.001 - 500.000 €
Nutzfläche
201 - 500 m²
Gebäudealter
1995 - 2014
Energetische Versorgung
Kachelofen/Kamin, Gaszentral-/Brennwerttechnik, Solarthermie, Holzpellets/Fernheizung
Leistungsumfang
Lph 1-8 HOAI
Konstruktionsart des Entwurfs
moderne Massivkonstruktion, zeitgemäßer Holzbau
Planungs- und Bauzeit
1,5-2 Jahre
Bauherr
Privat

Verwandte Projekte

blauhaus Architekten BDA

Campestraße 10
90419 Nürnberg
Deutschland

E: mailblauhaus.LÖSCHEN.net
T: 0911 - 393 735 80

Wir bearbeiten im Projektgeschäft folgende Sprachen: Englisch, Russisch, Kurdisch

 

Nehmen Sie Kontakt auf

Nehmen Sie Kontakt auf
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Ihr persönlicher Merkzettel

Menu
Ich stimme zu.

Liebe Besucher unserer Website

blauhaus verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Nutzen Sie beispielsweise unseren Projektfinder und speichern Sie Ihre Lieblings-Projekte auf unserem Merkzettel. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu  Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Schnellkontakt

Schnellkontakt
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung