Projektbilder

  • Bild: Neubau eines Kantinengebäudes für Schwan StabiloNeubau eines Kantinengebäudes für Schwan Stabilo
  • Bild: Blick vom künsltich angelegten SeeBlick vom künsltich angelegten See
  • Bild: Detail Holz-Alu-FassadeDetail Holz-Alu-Fassade
  • Bild: Verschmelzung von Innen & AußenVerschmelzung von Innen & Außen
  • Bild: Innenansicht SpeisebereichInnenansicht Speisebereich
  • Bild: NachtansichtNachtansicht
  • Bild: Spiegelungen raffiniert inszeniertSpiegelungen raffiniert inszeniert
  • Bild: Eckdetail mit feststehendem SonnenschutzEckdetail mit feststehendem Sonnenschutz
  • Bild: GrundrissGrundriss
  • Bild: LageplanLageplan
  • Bild: SchnittSchnitt

Neubau und Erweiterungen eines Kantinengebäudes für Schwan Stabilo in Heroldsberg

Pavillon als Stahlbetonkonstruktion mit Gründach und Holzfassade sowie Alufassade als Implantat

023 - Planungs- und Ausführungszeit 2001, Heroldsberg

Der an die Kantine angrenzende Free-Flow-Bereich mit Flächen für Anrichten und Speisen wurde von Herrn Pfaff neu konzipiert. Die Folge war, dass die Anforderung an uns herangetragen wurde, den Kantinenbereich zu erweitern. Auf Grundlage des Vorentwurfs von Herrn Pfaff entwickelten wir eine Stahlbetonkonstruktion mit einer Holz-Alu-Fassade, die über zwei Seiten an neu geplante Wasserflächen anschließt und übernahmen die Bauleitung und Projektabwicklung dieser Erweiterung.

Essen hält Leib und Seele zusammen - Mitarbeiterversorgung mit Seepavillion, Terrasse und dem See dazu

So musste für Schwan Stabilo in Heroldsberg eine Mitarbeiterversorgung her, aber das gleich richtig, mit Seepavillion, Terrasse und dem See dazu. Das Ganze bei laufendem Betrieb. Da uns relativ wenig zu dem Projekt einfällt, muss es sehr gut gelaufen sein. Wir rissen die Bestandsfassade des mehrgeschossigen Verwaltungsgebäudes auf und setzen den nicht unterkellerten, ca. 400 qm großen Pavillon als Stahlbetonkonstruktion mit Gründach und Holz-/Alufassade als Implantat in die entstandene Öffnung. Stahlbeton ist die Vereinigung zweier Materialien mit verschiedenen Eigenschaften. Der Beton nimmt alle auftretenden Druckkräfte auf, der Stahl nimmt sämtliche Zugkräfte auf. Da die Zugkräfte, bedingt durch eine Durchbiegung, meist im unteren Teil der Stahlbetonkonstruktion auftreten, wird man dort mehr Stahlstäbe vorfinden als oben.

Lüftung, Schallschutzmaßnahmen, Brandschutzparameter und Sonnenschutz

Dann wurden im neuen Inneren alle haustechnischen Gewerke verzahnt, verknotet und verlängert: Lüftung, Medien, Schallschutzmaßnahmen, Brandschutzparameter, Beschallung, Sonnenschutz, Kühlung etc. Als Gewerk bezeichnet man handwerkliche und bautechnische Arbeiten im Bauwesen. Im Bauwesen umfasst ein Gewerk im Allgemeinen die Arbeiten, die einem in sich geschlossenen Bauleistungsbereich zuzuordnen sind.

Die Innenarchitekten übernahmen die Planung der Free-Flow-Zone mit anschließender Küche und Möblierung. Die Innenarchitektur befasst sich mit dem Wohlbefinden der Menschen, sowie mit "technisch- konstruktiven Aspekten, in einem ausgewählten Raum".

Parallel dazu verlief der Eingriff in den Außenanlagen: Mit Umleitung der Regenwässer, Zuwege erstellen und Anstauen des Sees, in den dann unsere Terrassenkonstruktionen mit schwellenlosen Übergängen in den Pavillion hineinragte.

Fazit

Nach sechs Monaten Bauzeit war das Projekt beendet.

Sie möchten auch eine Immobilie erweitern oder umbauen? Hier können Sie uns unverbindlich kontaktieren.

Jetzt unverbindlich unsere Experten kontaktieren

Skizzen & Grundrisse

  • Grundriss
  • Lageplan
  • Schnitt

Daten & Fakten

Leistungsschwerpunkt
Neuerrichtungen, Erweiterungen / Anbauten / Aufstockungen
Ihr Geschmack
Modern
Gebäudetyp
Gewerbe und Sonstige Gebäude, Geschäfts- / Dienstleistungsgebäude
Bruttobaukosten
500.000- 1.500.000 €
Nutzfläche
200- 500 m²
Gebäudealter
1970- 1994, 1994 - 2014
Energetische Versorgung
Holzpellets/Fernheizung
Leistungsumfang
Lph 1-8 HOAI
Konstruktionsart des Entwurfs
moderne Massivkonstruktion
Planungs- und Bauzeit
1-1,5 Jahre
Bauherr
Familienunternehmen/Mittelstandsunternehmen
Planungspartner
Innenarchitekt: J. Pfaff

Verwandte Projekte

blauhaus Architekten BDA

Campestraße 10
90419 Nürnberg
Deutschland

E: mailblauhaus.LÖSCHEN.net
T: 0911 - 393 735 80

Wir bearbeiten im Projektgeschäft folgende Sprachen: Englisch, Russisch, Kurdisch

 

Nehmen Sie Kontakt auf

Nehmen Sie Kontakt auf
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Ihr persönlicher Merkzettel

Menu
Ich stimme zu.

Liebe Besucher unserer Website

blauhaus verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Nutzen Sie beispielsweise unseren Projektfinder und speichern Sie Ihre Lieblings-Projekte auf unserem Merkzettel. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu  Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Schnellkontakt

Schnellkontakt
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung