Projekte - Klein aber fein - Vom Außen-WC zum Schlummerort -

  • Bild: Sitzkombination mit Ablage
  • Bild: Ansicht vor Beginn der Maßnahme und danach
  • Bild: Gesamtansicht nach dem Eingriff
  • Bild: Aussenansicht nach dem Eingriff
  • Bild: Ansicht nachher / Sitz- und Schlafkombination offen
  • Bild: Schlaffläche für Sommernutzungen
  • Bild: Elektrischer Insektenschutz

Projektbilder

  • Bild: Sitzkombination mit AblageSitzkombination mit Ablage
  • Bild: Ansicht vor Beginn der Maßnahme und danachAnsicht vor Beginn der Maßnahme und danach
  • Bild: Gesamtansicht nach dem EingriffGesamtansicht nach dem Eingriff
  • Bild: Aussenansicht nach dem EingriffAussenansicht nach dem Eingriff
  • Bild: Ansicht nachher / Sitz- und Schlafkombination offenAnsicht nachher / Sitz- und Schlafkombination offen
  • Bild: Schlaffläche für SommernutzungenSchlaffläche für Sommernutzungen
  • Bild: Elektrischer InsektenschutzElektrischer Insektenschutz
  • Bild: GrundrissGrundriss
  • Bild: SchnittSchnitt
  • Bild: SchnittSchnitt

Klein aber fein - Vom Außen-WC zum Schlummerort

080 - Planungs- und Ausführungszeit 2011, Nürnberg

Vor 15 Jahren, kurz nach der Gründung von blauhaus, errichtete ich (damals noch alleine) an ein denkmalgeschütztes Mehrfamilienhaus eine Balkonanlage. 15 Jahre später wollte die Bauherrin ein ehemaliges Außen-WC, welches zwischenzeitlich schon als Abstellraum genutzt wurde, als Erweiterung Ihres kleinen Balkons umgeplant haben. Die zu bespielende Fläche waren circa vier Quadratmeter und aufgrund dieser Größe haben wir uns entschieden, die maximale Öffnungsbreite zum Balkon herzustellen, die beiden Räume optisch und inhaltlich zu verbinden und trotzdem jedem Teil seine Selbstständigkeit zu lassen. Die Maßnahme wurde von außen abgewickelt, ohne das Leben innerhalb der Wohnung zu stören. Die Firma Hartmann aus Nürnberg hat das Konzept durch den Bau eines multifunktionalen Möbels vollendet. Man möchte fast meinen, dass der Raum nur für dieses Möbel konzeptioniert wurde.

In eigener Sache: vor kurzem meldete sich ein potentieller Auftraggeber bei uns, ob seine „bescheidene neue Sache“ nicht zu klein sei für unser Büro. Ich schrieb ihm sinngemäß zurück: Nicht die Größe entscheidet bei uns, ob wir den Auftrag annehmen, sondern das Verhältnis zum Auftraggeber und ob das Projekt uns interessiert.

Der Außen – WC Umbau hat mich sofort begeistert.

Skizzen & Grundrisse

  • Grundriss
  • Schnitt
  • Schnitt

Daten & Fakten

Leistungsschwerpunkt
Umbauten, Raumbildende Ausbauten
Ihr Geschmack
Modern
Gebäudetyp
Mehrfamilienhäuser
Bruttobaukosten
25.000- 75.000 €
Nutzfläche
10- 200 m²
Gebäudealter
1880- 1910
Energetische Versorgung
Gaszentral-/Brennwerttechnik
Leistungsumfang
Lph 1-8 HOAI
Konstruktionsart des Entwurfs
historische Massivkonstruktion
Planungs- und Bauzeit
0,5-1 Jahr(e)
Bauherr
Privat

Der Trockenabort von 1890-1950 erlebte von 1950-1995 eine Verwandlung in eine Abstellkammer auf „halber Treppe“, um anschließend durch Anhebung der Decke auf das nächste Geschossniveau mit dem jetzigen Umbau zum Wintergarten real „geadelt“ zu werden. Wenn es einen „Nachhaltigkeitsorden“ für Aborte gäbe, er hätte ihn bekommen.

Auf den knapp fünf Quadratmetern musste, ähnlich wie beim Yachtbau, sehr genau und mit hoher funktionaler Dichte gearbeitet werden. Wir möchten hier, um den Prozess verständlich zu machen und zu zeigen, was Bauherrn lieb sein kann, aufzeigen, was wir im Wesentlichen geplant haben und in welcher Reihenfolge:

  1. Maßliche und technische Bestandsaufnahme und Erstellen digitaler Planunterlagen
  2. Denkmalschutzrechtliche Genehmigung
  3. Einholen der Genehmigung zur Fassadenänderung in einer Eigentümerversammlung
  4. Erstellen einer Statik für den Durchbruch zur Küche und zum Balkon (da Außenwand Gemeinschaftseigentum)
  5. Staubschutz innen erstellen und Errichten eines Gerüsts für den Außenzugang
  6. Abstellen aller Leitungen, statischer und nichtstatischer Abbruch im Mauersägeverfahren, trocken
  7. Einbau einer Faltverglasungen mit außenliegendem Blickschutz und getrenntem Mückenschutz - alles elektrisch, da der Kunde im Sommer draußen schlafen wollte und eine Sonderanfertigung, da die Elementhöhe 3 m betrug
  8. Verlegung der Elektrotechnik, Beleuchtung und der Wandheizung, denn es sollte auch eine Winternutzung möglich sein
  9. Entfernen des Bodens auf dem Balkon und Anpassung an den neuen Boden im Wintergarten
  10. Reprofilierung der Klinker und Sandsteine nach dem Schneiden der Öffnung für die Faltverglasung
  11. Inneres Herstellen aller Oberflächen
  12. Einbau des Multifunktionsmöbels für: Sitzen alleine, Sitzen zu zwei und zum Schlafen


Beteiligte Gewerk: Gerüstbau, Abbruchunternehmen mit Sägeerfahrung, Metallbaufirma für Faltverglasung, Rollobauer für Sonderanfertigung elektrischer Mückenschutz auf 3 m Höhe, Rohbaufirma für statischen Abbruch, Elektrotechnik, Heizungsbauer, Putzer, Trockenbauer, Maler mit Spachtelerfahrung, Steinmetz, Schreiner für Balkonbeläge, Schreiner für Innenausbau, Fensterbauer, Flaschner für denkmalgerechte Verwahrungen der Fenster, Bodenleger für Unterböden und Anschluss Linolböden an Küche.
Viel Aufwand auf kleiner Fläche mit einem hohen Schnittstellenrisiko.

Die Kundin war glücklich und hat vor lauter Begeisterung nach Projektende die angrenzende Wohn-Esszone selbst noch umgestaltet.

Verwandte Projekte

Besuchen Sie uns in unserem Büro.

Campestraße 10, 90419 Nürnberg, Deutschland

E: mailblauhaus.LÖSCHEN.net
T: 0911 - 393 735 80

Nehmen Sie Kontakt auf.

Ihr persönlicher Merkzettel

Menu