Projekte - In Stand setzen in drei Schritten -

  • Bild: Ansicht Orffstraße
  • Bild: Ansicht Orffstraße
  • Bild: Ansicht Schweinauerstraße
  • Bild: Ansicht Schweinauerstraße
  • Bild: Dachansicht

Projektbilder

  • Bild: Ansicht OrffstraßeAnsicht Orffstraße
  • Bild: Ansicht OrffstraßeAnsicht Orffstraße
  • Bild: Ansicht SchweinauerstraßeAnsicht Schweinauerstraße
  • Bild: Ansicht SchweinauerstraßeAnsicht Schweinauerstraße
  • Bild: DachansichtDachansicht
  • Bild: Entwurf Grundriss 1. DGEntwurf Grundriss 1. DG
  • Bild: Ansicht OrffstraßeAnsicht Orffstraße
  • Bild: Ansicht SchweinauerstraßeAnsicht Schweinauerstraße
  • Bild: Hofansicht SchweinauerstraßeHofansicht Schweinauerstraße
  • Bild: Hofansicht OrffstraßeHofansicht Orffstraße
  • Bild: Skizze RestaurierungSkizze Restaurierung
  • Bild: Werkplanung Grundriss 1. DGWerkplanung Grundriss 1. DG
  • Bild: Werkplanung DachansichtWerkplanung Dachansicht
  • Bild: Werkplanung FassadenansichtWerkplanung Fassadenansicht
  • Bild: Werkplanung BalkonWerkplanung Balkon
  • Bild: Skizzen BalkondetailsSkizzen Balkondetails

In Stand setzen in drei Schritten

121 - Planungs- und Ausführungszeit 2013 - 2017, Nürnberg

2013 erhielten wir eine Anfrage für eine Untersuchung und Planung der notwendigen Instandsetzung eines Daches eines Mehrfamilienhauses in Nürnberg St. Leonhardt. Wir wurden dann 2014 mit der Instandsetzung des Daches und zusätzlich mit der Instandsetzung der Fassaden und der Balkonanlage in drei Bauabschnitten beauftragt.

Bei dem Gebäude handelt es sich um einen 1904 erbauten viergeschossigen Putzbau mit Jugendstildekoren. Das Dach ist ein Mansarddach mit Zwerchgiebeln, Dachgauben und zwei dreigeschossigen Erkern mit Satteldach. Das Anwesen und die denkmalgeschützte Ensemble-Zugehörigkeit sind in der Denkmalliste der Stadt Nürnberg eingetragen.

Skizzen & Grundrisse

  • Entwurf Grundriss 1. DG
  • Ansicht Orffstraße
  • Ansicht Schweinauerstraße
  • Hofansicht Schweinauerstraße
  • Hofansicht Orffstraße
  • Skizze Restaurierung
  • Werkplanung Grundriss 1. DG
  • Werkplanung Dachansicht
  • Werkplanung Fassadenansicht
  • Werkplanung Balkon
  • Skizzen Balkondetails

Daten & Fakten

Leistungsschwerpunkt
Energetische Modernisierung, Umbauten, Erweiterungen / Anbauten / Aufstockungen, Projekt in Arbeit
Ihr Geschmack
Historisch
Gebäudetyp
Mehrfamilienhäuser
Bruttobaukosten
500.000- 1.500.000 €
Nutzfläche
200- 500 m²
Gebäudealter
1880- 1910
Energetische Versorgung
Gaszentral-/Brennwerttechnik
Leistungsumfang
Lph 1-8 HOAI
Konstruktionsart des Entwurfs
historische Massivkonstruktion
Planungs- und Bauzeit
3-5 Jahre
Bauherr
WEG

Im ersten Bauabschnitt 2015 haben wir das defekte Dach instandgesetzt. Die nicht mehr funktionsfähige Dämmung wurde ausgetauscht und nach geltender EnEV ersetzt. Sanierungsmaßnahmen konnten von außen durchgeführt werden, somit blieb die innere Raumschale, bis auf den Bereich an den Dachflächenfenstern, bestehen. Aufgrund verschiedener Innendämmmaßnahmen durch Vorbesitzer und unterschiedlicher Bausubstanzen mussten verschiedene Dachaufbauten geplant, berechnet und ausgeführt werden.

Die Holzgauben wurden aufwendig repariert und halten nun Wind und Wetter wieder stand.

Die Straßenfassade wurde im zweiten Bauabschnitt, der 2016 erfolgte, in Angriff genommen. Verschiedene Eigentümer hatten auf dem bestehenden Putz bereits ihre Spuren hinterlassen. Neben mehreren Farbschichten konnte zusätzlich ein ungünstiger Putzaufbau festgestellt werden. Dieser entsprach nicht der Regel der Technik und lag bereits auf einem Großteil der Fläche hohl. Es erfolgte eine Kartographierung der Hohllagen aufgrund derer beschlossen wurde, wieviel der vorhandenen historischen Putzfläche erhalten werden konnte und wieviel der Flächen neu aufgebaut werden musste. Sämtliche Stuck und Friesornamente wurden fixiert, hinterspritzt, gefestigt oder neu aufgebaut. Die abgeschlagenen hohlen Putzflächen wurden fachgerecht erneuert.

Der letzte Bauabschnitt wird die Instandsetzung der Hoffassade und die Erneuerung der Balkonanlage umfassen. Nach Fertigstellung der neuen Balkone und Reinigungsarbeiten werden kleinere Flächen in der Ziegelfassade ausgebessert und erhalten einen neuen Anstrich. Eine bauzeitliche Klärgrube, wie sie in außerstädtischen Bereichen üblich gewesen sind, musste für die Lastabtragung der neuen Balkonanlage in den Boden mit einkalkuliert werden.

Sämtliche Maßnahmen wurden mit der Unteren Denkmalschutzbehörde der Stadt Nürnberg und dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege vorkonzipiert und abgestimmt. Wir freuen uns über die baldige Fertigstellung. Der letze Bauabschnitt wird im Sommer 2017 abgeschlossen sein.

Verwandte Projekte

Besuchen Sie uns in unserem Büro.

Campestraße 10, 90419 Nürnberg, Deutschland

E: mailblauhaus.LÖSCHEN.net
T: 0911 - 393 735 80

Nehmen Sie Kontakt auf.

Ihr persönlicher Merkzettel

Menu