Projekte - Haus für eine Dame und einen Herren - Entwurf für eine Neubebauung am Pegnitzufer zwischen Schniegling und Fürth

  • Bild: Entwurf
  • Bild: Nachbarbebauung
  • Bild: Bestandsbau
  • Bild: Nachbarbebauung

Projektbilder

  • Bild: EntwurfEntwurf
  • Bild: NachbarbebauungNachbarbebauung
  • Bild: BestandsbauBestandsbau
  • Bild: NachbarbebauungNachbarbebauung
  • Bild: Skizze PerspektiveSkizze Perspektive
  • Bild: Skizze GaragenebeneSkizze Garagenebene
  • Bild: Skizze 1. ObergeschossSkizze 1. Obergeschoss
  • Bild: Skizze GartenebeneSkizze Gartenebene
  • Bild: Skizze SchnittSkizze Schnitt

Haus für eine Dame und einen Herren

113 - Planungs- und Ausführungszeit 2015, Nürnberg

Bis zum heutigen Zeitpunkt ist dieses Projekt leider noch eine Studie. Diese begann sehr erfolgversprechend, da sie eine für uns sehr interessante Aufgabe darstellt. Die Ausgangslage war ein viergeschossiges spätbarockes Gebäude, welches vom Bauherrn und auch von unserer Seite als nicht mehr sanierungswürdig angesehen worden ist. Aufgrund der mehrfachen Überformung und Überbauung der letzten Jahrzehnte und Jahrhunderte, hatte es auch keinen Denkmalschutz-Status. Unsere Aufgabenstellung war, für den Ehemann eine großzügige Garage für seine Oldtimer und sein Hobby zu planen und für die Dame des Hauses einen zur Pegnitz herabführenden Terrassengarten mit einem kleinen Penthouse

Der Clou der Projektidee war, dass eine Brücke das neue Implantat zwischen zwei Bestandsgebäuden, die zwischen dem 17. und 19. Jahrhundert entstanden sind, mit dem schon bestehenden Neubau verbinden sollte. Die Familie könnte dann aus ihrem Neubau über Terrassenlandschaften und Brücken bis in den Stufengarten gehen und sich dort ihren Hobbys widmen.

Skizzen & Grundrisse

  • Skizze Perspektive
  • Skizze Garagenebene
  • Skizze 1. Obergeschoss
  • Skizze Gartenebene
  • Skizze Schnitt

Daten & Fakten

Leistungsschwerpunkt
Neuerrichtungen, Projekt in Arbeit
Ihr Geschmack
Modern, Technisch
Gebäudetyp
Lofts / Dächer
Bruttobaukosten
250.000- 500.000 €
Nutzfläche
10- 200 m²
Gebäudealter
1750- 1880
Energetische Versorgung
Gaszentral-/Brennwerttechnik
Leistungsumfang
Wettbewerb/Studie
Konstruktionsart des Entwurfs
moderne Massivkonstruktion
Planungs- und Bauzeit
0,5-1 Jahr(e)
Bauherr
Privat

Wir haben diese Vorstudie erstellt, um Kostensicherheit zu erhalten, denn die Bauaufgabe ist aufgrund der Enge der Situation und der starken Hanglage (Hang mit fast 60 % Gefälle und einem Höhensprung von 7 m) bezüglich der Hangsicherung und Gründung relativ schwierig. Man kann auch bei kleinen Baumaßnahmen relativ schnell schon in dieser Vorstudie danebenliegen. Konzeptionell hatten wir einen Handabbruch mit Maschinenunterstützung sowie eine rückverankerten Bohrpfahlwand oder auch Berliner Verbau geplant und dann eine klassische Stahlbetonkonstruktion mit extensiver Begrünung und Glaspenthouse sowie eine natürlich belüftete Garage. Das Ganze in einen Kontext eingebunden durch autochthone Materialien, wie Sandstein und Holz. Wir wissen nicht, ob es realisiert wird. Auf jeden Fall stirbt die Hoffnung zuletzt.

Verwandte Projekte

Besuchen Sie uns in unserem Büro.

Campestraße 10, 90419 Nürnberg, Deutschland

E: mailblauhaus.LÖSCHEN.net
T: 0911 - 393 735 80

Nehmen Sie Kontakt auf.

Ihr persönlicher Merkzettel

Menu