Projektbilder

  • Bild: Außenansicht - noch als Werkstatt erkennbarAußenansicht - noch als Werkstatt erkennbar
  • Bild: Der Garten auf dem AbbruchgrundstückDer Garten auf dem Abbruchgrundstück
  • Bild: Kamin mit freigelegter MauerwerkswandKamin mit freigelegter Mauerwerkswand
  • Bild: Blick durchs geöffnete Tor von der Straße ausBlick durchs geöffnete Tor von der Straße aus
  • Bild: Die Bauherrin hat ein feines GespürDie Bauherrin hat ein feines Gespür
  • Bild: Wohnen - Kochen - Essen, nicht mehr!Wohnen - Kochen - Essen, nicht mehr!
  • Bild: Privatheit mitten in der StadtPrivatheit mitten in der Stadt
  • Bild: Fließende Verbindung zwischen Innen und AußenFließende Verbindung zwischen Innen und Außen
  • Bild: Ansicht HofAnsicht Hof
  • Bild: Grundriss ErdgeschossGrundriss Erdgeschoss
  • Bild: ObergeschossObergeschoss
  • Bild: SchnittSchnitt
  • Bild: SchnittSchnitt

Umbau, Instandsetzung und Wiederaufbau eines Handwerkerhauses in Nürnberg Gostenhof

Blauhaus Architekten übernehmen die technische und energetische Sanierung des Einfamilienhauses

045 - Planungs- und Ausführungszeit 2005, Nürnberg

Das Projekt begann mit der Ansage: „Schnell, Schnell! Die Förderung für Sanierungsgebiete läuft aus.“ Ein Alptraum für das Planungsbüro: Wir mussten innerhalb von vier Wochen die Bestandsaufnahme, Ausführungsplanung und den Baubeginn der Instandsetzung für dieses 130 Quadratmeter große Handwerkerhaus im Nürnberger Süden umsetzen. Dass die Maßnahme trotzdem in einer hohen Qualität und innerhalb des Zeitbudgets realisiert wurde, lag in dem persönlichen Engagement des Bauherrn, der während der Sanierung Tag und Nacht den Innenausbau und die Koordinierung seiner Handwerker in Eigenleistung übernommen hat.

Wohnhaus mit Garten in einer loftigen, offenen Atmosphäre

Entstanden ist ein Wohnhaus mit Garten in einer loftigen, offenen Atmosphäre in fußläufiger Entfernung zur Innenstadt Nürnberg. Niemand hätte vor dem Hausumbau gedacht, dass es je wieder bewohnbar gemacht werden könnte. Interessanterweise wurde kurz vor Fertigstellung des Hausumbaus die Frist zur Beendigung der Steuervergünstigung in Sanierungsgebieten um ein halbes Jahr verlängert.

Sanierungsgebiete sind staatlich einerseits so konzipiert, dass strukturschwache Gebiete eine Aufwertung erfahren und im Detail, dass es besessene und phantasievolle Menschen gibt, die sich in diesen Gebieten Immobilien erwerben. Bei diesem Projekt handelt es sich um ein Grundstück mit ca. 500 qm, das durch einen Kriegsschaden sein großes fünfgeschossiges Mehrfamilienhaus verloren hatte. Aber im rückwärtigen Teil, stand ein nicht unterkellertes, zweigeschossiges Gebäude mit zwei Wänden auf den Grundstücksgrenzen. Der erste Impuls, einen Abriss zu planen, war aufgrund der Grenzbebauung und der „Nie-wieder-Genehmigungsfähigkeit“ schnell vom Tisch. Das heißt, ein neues Gebäude hätten wir mindestens je Seite um 3 m von der Grenze entfernt errichten müssen.

Nächster Schritt: Instandsetzen des Einfamilienhauses

Also Instandsetzen: Die Kundschaft übernahm den Innenausbau, wir die technische und energetische Sanierung. Die Grundidee war „das offene Haus“. So hatte das Erdgeschoss nur einen Raum mit einer WC-Einheit und über eine verdeckte Treppe gelangte man in das Obergeschoss, das auch nur aus einem Raum zum Schlafen mit Bad und Ankleide bestand.

Unsere Arbeiten an diesem Projekt waren:

  1. Vergrößerung der Raumhöhen im EG nach Abbruch aller Wände, durch Tieferlegung und Erstellung einer neuen Bodenplatte mit abschnittsweisem Unterfangen
  2. Abfangung der Decke zum Obergeschoss für stützenfreien Raum
  3. Mauersägeverfahren zur Trockenlegung
  4. Instandsetzung der Dachhaut mit Tragwerksertüchtigung und Dämmmaßnahmen
  5. Energetische Modernisierung der Fassade mit Verglasung und einem WDVS
  6. Herstellen aller Anschlüsse an das öffentliche Netz

Da die Kundschaft ein bauerfahrenes Zweierteam war, konnten sie ihren Eigenleistungsanteil gut einschätzen und haben dem Haus ihre eigene Note gegeben. Innen sind die Mauerwerkswände mit viel Staubschlucken freigelegt, verfugt und dann sandig geschlämmt worden, gebeizte dunkle Holzböden und modernes Leuchten- und Möbeldesign runden „das offene Haus“ ab.

Sie möchten ein Gebäude modernisieren, erweitern oder planen einen Neubau? Hier können Sie uns unverbindlich kontaktieren.

Senden Sie uns eine unverbindliche Anfrage

Skizzen & Grundrisse

  • Ansicht Hof
  • Grundriss Erdgeschoss
  • Obergeschoss
  • Schnitt
  • Schnitt

Daten & Fakten

Leistungsschwerpunkt
Instandsetzungen / Bauwerksanalyse + Untersuchung, Energetische Modernisierung, Umbauten
Ihr Geschmack
Historisch, Ländlich
Gebäudetyp
Einfamilienhäuser
Bruttobaukosten
250.001 - 500.000 €
Nutzfläche
10 - 200 m²
Gebäudealter
1881 - 1910
Energetische Versorgung
Kachelofen/Kamin
Leistungsumfang
Lph 1-8 HOAI
Konstruktionsart des Entwurfs
historische Massivkonstruktion
Planungs- und Bauzeit
1-1,5 Jahre
Bauherr
Privat
Planungspartner
Innenausbau: Kunde

Verwandte Projekte

blauhaus Architekten BDA

Campestraße 10
90419 Nürnberg
Deutschland

E: mailblauhaus.LÖSCHEN.net
T: 0911 - 393 735 80

Wir bearbeiten im Projektgeschäft folgende Sprachen: Englisch, Russisch, Kurdisch

 

Nehmen Sie Kontakt auf

Nehmen Sie Kontakt auf
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Ihr persönlicher Merkzettel

Menu
Ich stimme zu.

Liebe Besucher unserer Website

blauhaus verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Nutzen Sie beispielsweise unseren Projektfinder und speichern Sie Ihre Lieblings-Projekte auf unserem Merkzettel. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu  Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Schnellkontakt

Schnellkontakt
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung