Erweiterung eines Neubaus durch eine Aufstockung - Baukosten im Fokus - Wohnhaus in Massivbauweise - Die Konstruktion der Aufstockung wurde aus statischen und finanziellen Gründen in Holzrahmenbauweise ausgeführt.

Projektbilder

  • Bild: Fertiger Neubau mit AufstockungFertiger Neubau mit Aufstockung
  • Bild: GartenfassadeGartenfassade
  • Bild: Straßenfassade mit Eingang und GarageStraßenfassade mit Eingang und Garage
  • Bild: Straßenfassade mit Eingang und GarageStraßenfassade mit Eingang und Garage
  • Bild: Balkon mit Blick auf den Garten und FeuchtBalkon mit Blick auf den Garten und Feucht
  • Bild: Balkon mit BegrünungBalkon mit Begrünung
  • Bild: Essbereich des NeubausEssbereich des Neubaus
  • Bild: Wohnbereich des NeubausWohnbereich des Neubaus
  • Bild: Neubau Grundriss KGNeubau Grundriss KG
  • Bild: Neubau Grundriss EGNeubau Grundriss EG
  • Bild: Neubau Grundriss 1. OGNeubau Grundriss 1. OG
  • Bild: Neubau Schnitt ohne AufstockungNeubau Schnitt ohne Aufstockung
  • Bild: Neubau Ansicht Garten ohne AufstockungNeubau Ansicht Garten ohne Aufstockung
  • Bild: Neubau Ansicht Straße ohne AufstockungNeubau Ansicht Straße ohne Aufstockung
  • Bild: Neubau Aufstockung Grundriss 1. OGNeubau Aufstockung Grundriss 1. OG
  • Bild: Neubau Aufstockung Grundriss 2. OGNeubau Aufstockung Grundriss 2. OG
  • Bild: Neubau Aufstockung QuerschnittNeubau Aufstockung Querschnitt
  • Bild: Neubau Aufstockung LängsschnittNeubau Aufstockung Längsschnitt
  • Bild: Neubau Aufstockung Ansicht GartenNeubau Aufstockung Ansicht Garten
  • Bild: Neubau Aufstockung Ansicht StraßeNeubau Aufstockung Ansicht Straße

Erweiterung eines Neubaus durch eine Aufstockung - Baukosten im Fokus

Aufstockung eines Neubaus zu einem „Stapelhaus" für eine fünfköpfige Familie

123 - Planungs- und Ausführungszeit 2017

Das im Jahr 2010 von einem Nürnberger Architekten fertiggestellte zweigeschossige Wohnhaus in Massivbauweise war, durch reichen Kindersegen für seine Familie zu klein geworden und sollte erweitert werden. Der Garten war zu klein, der Keller keine Option. Schnell war klar, dass es nach oben gehen musste. Das Baurecht gab diese Möglichkeit zur Aufstockung glücklicherweise her. 

Aus einer notwendigen Erweiterung wurde ein besonderer Ort für die ganze Familie

Es sollte das Elternschlafzimmer, ein WC und ein kleines Wohnzimmer als Rückzugsort für die fünfköpfige Familie entstehen. Ein großes Sitzfenster im "Stapeldeck" mit Blick in den Ort und die Sonnenterrasse zum Einfangen der letzen Sonnenstrahlen wurden schnell zum Lieblingsplatz der ganzen Familie. Ein ganz besonderes Highlight für laue Sommernächte ist die Sternenguckerterrasse auf dem Dach.

Eine Erweiterung wird geformt - Entwurfsprozess "Stapelmodul"

Der Entwurfsprozess für die Erweiterung war schnell und intensiv. Die Idee stand seit dem ersten Tag, es sollte ein "Stapelmodul" werden. Abgesetzt von den Dachrändern des Bestandshauses um eine klare Zäsur zum Basishaus zu vermitteln, um die Abstandsflächen einzuhalten und um "das Wachsen" zu symbolisieren. Die Ansichten für die Aufstockung wurden in 3D generiert und so die "Bauherrin" überzeugt.

Die Konstruktion der Aufstockung wurde aus statischen und finanziellen Gründen in Holzrahmenbauweise ausgeführt. Aufgrund der konstruktiv bedingt möglichen Vorfertigung war es möglich, die Grundkonstruktion an nur 2 Tagen zu errichten.

Als Fassade wurde, in Kombination mit einer Putzfassade, die bereits in der Bestandsfassade integrierten Fassadenplatten gewählt. 

Herausforderung: Die innere Erschließung des Neubaus zur Erweiterung

Die innere Erschließung des Neubaus zur Erweiterung und zum Ausbau stellte uns vor eine ganz besondere Herausforderung. Um Bauzeit zu sparen erhöhten wir das Risiko: Die Treppe wurde bereits vor den Arbeiten ausgemessen, per CAD Laserschnitt gefertigt und passgenau in Eigenleistung eingebaut.

Um die weiteren Baukosten niedrig zu halten, erfolgte der gesamte Innenausbau des Stapelmoduls in Eigenregie. Der Architekt als eigener Bauherr? So konnten schnelle Entscheidungen getroffen werden und es entstand in kürzester Bau- und Planungszeit ein hochwertiger und dennoch kostengünstiger Wohnraum.

Fazit

Kinder gehen oft ihren eigenen Weg und treiben die Eltern in ungeahnte Höhen.

Sie benötigen mehr Platz und möchten Ihr Haus erweitern oder aufstocken? Hier können Sie uns unverbindlich kontaktieren.

Jetzt unverbindlich anfragen

Skizzen & Grundrisse

  • Neubau Grundriss KG
  • Neubau Grundriss EG
  • Neubau Grundriss 1. OG
  • Neubau Schnitt ohne Aufstockung
  • Neubau Ansicht Garten ohne Aufstockung
  • Neubau Ansicht Straße ohne Aufstockung
  • Neubau Aufstockung Grundriss 1. OG
  • Neubau Aufstockung Grundriss 2. OG
  • Neubau Aufstockung Querschnitt
  • Neubau Aufstockung Längsschnitt
  • Neubau Aufstockung Ansicht Garten
  • Neubau Aufstockung Ansicht Straße

Daten & Fakten

Leistungsschwerpunkt
Neuerrichtungen
Ihr Geschmack
Modern
Gebäudetyp
Einfamilienhäuser
Bruttobaukosten
250.000- 500.000 €
Nutzfläche
10- 200 m²
Gebäudealter
1994 - 2014
Energetische Versorgung
Wärmepumpen
Leistungsumfang
Lph 1-8 HOAI
Planungs- und Bauzeit
1-1,5 Jahre
Bauherr
Privat

Standort des Projekts

Verwandte Projekte

blauhaus Architekten

Campestraße 10, 90419 Nürnberg, Deutschland
E: mailblauhaus.LÖSCHEN.net
T: 0911 - 393 735 80

Nehmen Sie Kontakt auf

Nehmen Sie Kontakt auf
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Ihr persönlicher Merkzettel

Menu
Ich stimme zu.

Liebe Besucher unserer Website

blauhaus verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Nutzen Sie beispielsweise unseren Projektfinder und speichern Sie Ihre Lieblings-Projekte auf unserem Merkzettel. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu  Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Schnellkontakt

Schnellkontakt
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung