Projektbilder

  • Bild: Zugang von der unteren in die obere WohnebeneZugang von der unteren in die obere Wohnebene
  • Bild: Offenes BadOffenes Bad
  • Bild: Offenes Bad DetailOffenes Bad Detail
  • Bild: Detail DuschraumDetail Duschraum
  • Bild: Bücher frühren ins InnereBücher frühren ins Innere
  • Bild: Regale als RaumtrennerRegale als Raumtrenner
  • Bild: Reduzierte Ruhe und BescheidenheitReduzierte Ruhe und Bescheidenheit
  • Bild: StahltreppeStahltreppe
  • Bild: KinderzimmerKinderzimmer
  • Bild: Leben mit Kind & KegelLeben mit Kind & Kegel
  • Bild: TreppeneinhausungTreppeneinhausung
  • Bild: Treppeneinhausung SeitenansichtTreppeneinhausung Seitenansicht
  • Bild: Zugang zur oberen Wohnung mit TreppeneinhausungZugang zur oberen Wohnung mit Treppeneinhausung
  • Bild: Zugangstüre in obere WohnungZugangstüre in obere Wohnung
  • Bild: Rückansicht der Stahl-, GlaskonstruktionRückansicht der Stahl-, Glaskonstruktion
  • Bild: Treppeneinhausung DetailTreppeneinhausung Detail
  • Bild: Türgriff DetailTürgriff Detail
  • Bild: Ansicht SüdAnsicht Süd
  • Bild: LageplanLageplan
  • Bild: Grundriss Erd- und GartengeschossGrundriss Erd- und Gartengeschoss
  • Bild: Schnitt WohnungSchnitt Wohnung
  • Bild: Schnitt GebäudekomplexSchnitt Gebäudekomplex

Ehemalige Tubenfabrik in Schniegling – Ausbau zum Wohnen und Arbeiten

Loft Schnieglinger Straße

035 - Planungs- und Ausführungszeit 2003, Nürnberg

Veränderung ist ein Prozess. Es gibt Menschen, die sprechen von Veränderungen und es gibt Menschen, die verändern sich, ohne davon zu reden. Bei diesem Projekt war der Kern, dass wir als Planungsbüro in einem Fabrikgebäude den Innenausbau konzipieren sollten. Die Auftraggeber sind trotz dem Willen zum Modernisieren sehr dicht bei sich geblieben, wussten genau wer sie sind und dass sich ihre Lebensform mit dem Einzug in ein ausgebautes Loft nicht ändert. Deshalb haben wir den raumbildenden Ausbau des Lofts auf das Notwendige reduziert. Es wurde kein Gipskarton verspachtelt, die Ständerkonstruktionen blieben sichtbar, Treppen wurden auf das Notwendige reduziert, Wände blieben Wände. Texturen blieben so, wie sie sind.

Das Besondere an dem Projekt: die Veränderungen durch Einbauten der Bauherren brachten das Loft zum „Knirschen“. Es gab das Samtige, das Harte, das Kantige, das Flächige, das Weite.

Weitab vom Mainstream, weitab vom gar so Loftigen, sondern nahe an der Seele des Interieurs, der Oberflächen, des Bekannten und des Vertrauten. Es macht Spaß in der Baubetreuung zu arbeiten, wenn man spürt, dass die Menschen bei dem was sie tun bei sich sind.

Ein leeres Loft in Schniegling, ein Empfehlungsauftrag aus dem Projekt 04, und dass wir mit wenig Geld auskommen brachte uns mit der Kundschaft zusammen.

Das Loft hatte zwei Ebenen mit circa 180 qm Wohnfläche, die haustechnischen Anschlüsse lagen an, raumabschliessende Bauteile waren vom Bauträger fertiggestellt. Das Budget war gering für eine solche Bauaufgabe, aber mit dieser Empfehlung war die moralische Verpflichtung hoch.

Wir haben im unteren Loftteil mit Garten einen offenen Wohnbereich mit offenem Bad und Schlafraum konzipiert und im erdgeschossigen Teil die Küche, den Arbeitsbereich für die beiden Kunden und das Kinderzimmer sowie ein Gäste-WC mit Dusche umgesetzt.

Folgende Maßnahmen führten u.a. zur Kostenoptimierung:

  1. Die Architektenleistung beschränkte sich auf Konzeption, Auswahl der Handwerker und die koordinative Bauleitung
  2. Alle Wandoberflächen aus Kalksandstein wurden nicht geputzt, sondern nur mit einem Anstrich versehen
  3. Der Heizestrich wurde nur oberflächenvergütet ohne Oberbelag
  4. Die Elektroinstallationen wurden auf Sicht verlegt
  5. Der Trockenbau wurde ungespachtelt auf Sicht montiert
  6. Glasoberlichter wurden aus Trockenbauprofilen erstellt
  7. Die Stahltreppe mit Geländer war ein Industrietreppenprodukt
  8. Sichtmauerwerksarbeiten führten die Kunden unter unserer Anleitung aus Abbruchsteinen selbst aus
  9. Kauf und Montag der Sanitärprodukte erfolgte in Eigenleistung
  10. Bäder erhielten einen Anstrich, keine keramischen Beläge

Es hat uns Spaß gemacht und es ist was Individuelles herausgekommen, was nicht austauschbar ist und viel mit dieser Familie und deren Geschichte zu tun hat.

Skizzen & Grundrisse

  • Ansicht Süd
  • Lageplan
  • Grundriss Erd- und Gartengeschoss
  • Schnitt Wohnung
  • Schnitt Gebäudekomplex

Daten & Fakten

Leistungsschwerpunkt
Umbauten
Ihr Geschmack
Modern
Gebäudetyp
Lofts / Dächer
Bruttobaukosten
25.000 - 75.000 €
Nutzfläche
201 - 500 m²
Gebäudealter
1881 - 1910
Energetische Versorgung
Solarthermie, Gaszentral-/Brennwerttechnik
Leistungsumfang
Lph 1-8 HOAI
Konstruktionsart des Entwurfs
historische Massivkonstruktion
Planungs- und Bauzeit
0,5-1 Jahr(e)
Bauherr
Privat
Planungspartner
Planung Gebäude: Architekt Wirth

Verwandte Projekte

blauhaus Architekten BDA

Campestraße 10
90419 Nürnberg
Deutschland

E: mailblauhaus.LÖSCHEN.net
T: 0911 - 393 735 80

Wir bearbeiten im Projektgeschäft folgende Sprachen: Englisch, Russisch, Kurdisch

 

Nehmen Sie Kontakt auf

Nehmen Sie Kontakt auf
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Ihr persönlicher Merkzettel

Menu
Ich stimme zu.

Liebe Besucher unserer Website

blauhaus verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Nutzen Sie beispielsweise unseren Projektfinder und speichern Sie Ihre Lieblings-Projekte auf unserem Merkzettel. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu  Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Schnellkontakt

Schnellkontakt
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung