Projektbilder

  • Bild: Blick auf Schnittfuge 1Blick auf Schnittfuge 1
  • Bild: Blick auf Schnittfuge 2Blick auf Schnittfuge 2
  • Bild: Blick auf Schnittfuge NahaufnahmeBlick auf Schnittfuge Nahaufnahme
  • Bild: Blick auf Schnittfuge 2 StraßenansichtBlick auf Schnittfuge 2 Straßenansicht
  • Bild: Blick Wohnraum auf SchnittfugeBlick Wohnraum auf Schnittfuge
  • Bild: Detailblick Wohnraum auf Schnittfuge 3Detailblick Wohnraum auf Schnittfuge 3
  • Bild: Schnittfuge 3 von InnenSchnittfuge 3 von Innen
  • Bild: Verborgene Strukturen tauchen aufVerborgene Strukturen tauchen auf
  • Bild: Blick von Innen auf Fuge 1Blick von Innen auf Fuge 1
  • Bild: Weiter Blick ehemals gegen BetonWeiter Blick ehemals gegen Beton
  • Bild: Glasoberkante war alte BetonoberkanteGlasoberkante war alte Betonoberkante
  • Bild: Glas ersetzt BetonGlas ersetzt Beton
  • Bild: Glas schafft weiten RaumGlas schafft weiten Raum
  • Bild: Glasoberkante war alter Beton am SchlafzimmerGlasoberkante war alter Beton am Schlafzimmer
  • Bild: Alte Türblätter werden neue MöbelAlte Türblätter werden neue Möbel
  • Bild: Detail Brüstung Abbruch NeubauDetail Brüstung Abbruch Neubau
  • Bild: Grundriss Penthaus Abbruch BrüstungenGrundriss Penthaus Abbruch Brüstungen
  • Bild: Grundriss Penthaus Abbruch ÜbersichtGrundriss Penthaus Abbruch Übersicht

Do it yourself - Mut zur Fuge - Modernisierung eines Penthauses in Nürnberg

Weiter Blick in neuem Design - Öffnen der blickdichten Betonbrüstungen der Penthaus-Dachterrasse

135 - Planungs- und Ausführungszeit 2017 - 2018, Nürnberg

Was war uns besonders wichtig an diesem Projekt und der Modernisierung des Penthauses? Vielleicht, dass wir entscheidungsfreudige, mutige und lebensbejahende Kunden sehr mögen oder dass diffizile Projekte unsere Spezialität sind. Aber vielleicht auch nur die Geschichte und das Wissenswerte zum Projekt.

Warum "DIY" - do it yourself?

Weil unser Kunde und wir uns die Arbeit am Projekt geteilt haben, aber trotzdem parallel arbeiteten. Weil DIY ("do it yourself") Stabilität und Sicherheit gibt im digitalen Zeitalter. Wir übernahmen die Beratung und einen Teil der Konzeption des Innenausbaus des Gebäudes und unser Kunde die Abwicklung mit den Handwerkern. So hatten wir die Zeit uns dann um den freien Blick zu kümmern.

Unsere selbstgestellte Aufgabe - Betonbrüstung & Penthaus-Dachterrasse

Die Kundschaft kam über einen Handwerkerkontakt zu uns, mit der Bitte, die blickdichten Betonbrüstungen der Penthaus-Dachterrasse aus den 70-er Jahren zu "öffnen". Warum? Dass man auch im Sitzen oder Liegen den weiten Ausblick genießen kann. Dazu werden Penthäuser ja eigentlich gebaut. Das aber war hier, mit den 130 cm hohen Brüstungen im 40 cm-Abstand vor den bodentiefen Fenstern, nicht möglich. Warum sich der damalige Architekt gegen Weitblick entschieden hat, wissen wir nicht. Wir jedenfalls entschieden uns, an drei Seiten der Brüstung den Beton stellenweise herauszuschneiden und durch Glas zu ersetzen.

Die Brüstung ist nach Wohnungseigentumsgesetz Eigentum der Gemeinschaft. Somit war die erste Herausforderung, die Zustimmung der Miteigentümer zu erhalten. Als nächstes war die baurechtliche Genehmigung zu erreichen und dann wurde mit einem Tragwerksplaner eine Möglichkeit ausgetüftelt, wie das Glas mit dem abgeschnittenen Fertigbetonteil verbunden werden kann um eine ausreichende Absturzsicherung zu bieten.

Die technische Bearbeitung der "Blickfugen" am Penthaus

Diese minimalinvasive Arbeit an drei Seiten des Penthauses erforderte ein Betonschneideverfahren in einer Höhe von 25-30 Metern und zwar möglichst ohne Wasser. Da die Bestandsfassade hinterlüftet ist, musste verhindert werden, dass Wasser in die Fassade eintritt. Die Schnitte wurden an den Blickachsen der neuen Nutzung der Innenräume ausgerichtet. So erzielten wir einen optisch fließenden Übergang zwischen Innen und Außen und dem freien Luftraum.

Fazit: Was uns noch sehr freute

Die bauzeitliche Ausstattung der Wohnung wies hochwertige Wandverkleidungen und Türen aus Mahagoni auf. Wir konnten unseren Kunden überzeugen diesen Kontext zu ändern um damit die Schwere und die etwas angestaubte Anmutung der Einbauten zu reduzieren und dann aus den Dingen, die entfernt wurden, neue Objekte zu schaffen: z.B. Tische und reduzierte Einbaumöbel. So bleiben diese Zeitdokumente erhalten und schaffen Unverwechselbarkeit durch die hohe Kunst des DIY und Upcycling.

Sie möchten auch eine Immobilie modernisieren oder umbauen? Hier können Sie uns unverbindlich kontaktieren.

Jetzt unverbindlich unsere Experten kontaktieren

Skizzen & Grundrisse

  • Detail Brüstung Abbruch Neubau
  • Grundriss Penthaus Abbruch Brüstungen
  • Grundriss Penthaus Abbruch Übersicht

Daten & Fakten

Leistungsschwerpunkt
Raumbildende Ausbauten, Design
Ihr Geschmack
Modern
Gebäudetyp
Mehrfamilienhäuser
Bruttobaukosten
75.001 - 250.000 €
Nutzfläche
10 - 200 m²
Gebäudealter
1971 - 1994
Energetische Versorgung
Gaszentral-/Brennwerttechnik
Leistungsumfang
Lph 1-8 HOAI
Konstruktionsart des Entwurfs
moderne Massivkonstruktion
Planungs- und Bauzeit
0,5-1 Jahr(e)
Bauherr
Privat

Verwandte Projekte

blauhaus Architekten BDA

Campestraße 10
90419 Nürnberg
Deutschland

E: mailblauhaus.LÖSCHEN.net
T: 0911 - 393 735 80

Wir bearbeiten im Projektgeschäft folgende Sprachen: Englisch, Russisch, Kurdisch

 

Nehmen Sie Kontakt auf

Nehmen Sie Kontakt auf
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung

Ihr persönlicher Merkzettel

Menu

Schnellkontakt

Schnellkontakt
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung