• typo3temp/_processed_/4/3/csm_1-wasserfest-blauhaus-team_eee71557e6.jpg&description=">Vollbild anzeigenBild: 12 wasserfeste blauhäusler
  • typo3temp/_processed_/b/c/csm_2-eine-bootsfahrt_923dbefdf2.jpg&description=">Vollbild anzeigenBild: Eine Bootsfahrt...
  • typo3temp/_processed_/6/4/csm_3-eine-bootsfahrt-die-ist-lustig_a33fb7587e.jpg&description=">Vollbild anzeigenBild: ...die ist lustig
  • typo3temp/_processed_/9/5/csm_4-bootsfahrt-sophienhoehle_1d5cd5cd28.jpg&description=">Vollbild anzeigenBild: Sophienhöhle
  • typo3temp/_processed_/3/0/csm_5-tropfsteinhoehle_33f0b85b30.jpg&description=">Vollbild anzeigenBild: Tropfsteinhöhle
  • typo3temp/_processed_/7/b/csm_6-grillbuffet-im-keltendorf_6474b1aff8.jpg&description=">Vollbild anzeigenBild: Grillbuffet im Keltendorf

Bilder

  • Bild: 12 wasserfeste blauhäusler12 wasserfeste blauhäusler
  • Bild: Eine Bootsfahrt...Eine Bootsfahrt...
  • Bild: ...die ist lustig...die ist lustig
  • Bild: SophienhöhleSophienhöhle
  • Bild: TropfsteinhöhleTropfsteinhöhle
  • Bild: Grillbuffet im KeltendorfGrillbuffet im Keltendorf

12 wasserfeste blauhäusler

Bei schönem Wetter kann das ja jeder

Aufgrund der Sommerhitze hatten wir beschlossen, unsere diesjährige Büro-Wanderung vom staubigen Land aufs kühle Wasser zu verlegen und eine Kanu-Tour in der Fränkischen Schweiz gebucht. Wir freuten uns auf erfrischendes Wasserwandern auf der Wiesent und erwischten dafür zielsicher den mit Abstand kältesten und verregnetsten Tag des ganzen Sommers. Kneifen wollten wir aber nicht, sondern schnappten uns unerschrocken unsere Schwimmwesten und die Kanus und paddelten bei 16° C und durchgehendem Nieselregen einfach mal los. Wer die Wiesent kennt, weiß, wie wildromantisch ihr Flusstal ist. Auch wenn niemand über Bord gegangen ist, nach den ersten Stromschnellen waren alle klatschnass und hatten einen Riesenspaß.

Nächstes Ziel: Burg Rabenstein

Wieder festen Boden unter den Füßen, wärmten wir uns bei einem späten Mittagessen in einem Gasthof in Gößweinstein auf, bevor es weiter zur Burg Rabenstein ging. Von dort spazierten wir durch den verwunschen anmutenden Wald mit seinen vielen umrankten Felsformationen zur Sophienhöhle, wo wir uns bei einer Führung mit Musik und Lichtspielen von der unterirdischen Tropfsteinwelt bezaubern ließen.

Zurück in der Oberwelt ging es ins Keltendorf der Burg Rabenstein, wo uns ein Grillbuffet erwartete - im Freien, aber immerhin überdacht, denn es regnete immer noch. Eine auf Dauer ziemlich kühle Angelegenheit und so wurde der gemeinsame Abend etwas kürzer als gedacht, da die geplante Lagerfeuerromantik dem anhaltenden Regen zum Opfer gefallen ist.

Fazit: Bei diesem Ausflug ist zwar so einiges buchstäblich ins Wasser gefallen, nicht jedoch wir selbst und vor allem nicht das Wichtigste: der Spaß und die gute Stimmung.

Weitere Artikel in dieser Kategorie

Merkzettel

Menu

Schnellkontakt

Schnellkontakt
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung