Projektbilder

  • Bild: Jeanette Voigt - Assistentin der Geschäftsleitung
  • Bild: Jeanette Voigt - Assistentin der Geschäftsleitung
  • Bild: Jeanette Voigt - Assistentin der Geschäftsleitung
  • Bild: Jeanette Voigt - Assistentin der Geschäftsleitung

Jeanette Voigt

Assistentin der Geschäftsleitung

Jeanette, sag doch mal bitte etwas zu deiner Person:

Mein Name ist Jeanette Voigt, ich lebe seit 2003 in Nürnberg und bin seit dem 01.04.2015 hier bei blauhaus.

Nürnberg gefällt?

Nürnberg gefällt, ja, auf jeden Fall, aber "Mein Leipzig lob ich mir".

Und wie war dein Weg zu blauhaus? Kannst du das kurz beschreiben?

Mein Weg zu blauhaus führte über die Stellenanzeigen. Nach 4 Jahren im Steuerbüro war es an der Zeit mich wieder umzuorientieren, zurück zur Arbeit mit kreativen Köpfen.

Und deine jetzigen Tätigkeiten, wie sehen die hier im Büro aus?

Ich bin hier für die gesamte Büroorganisation, Buchhaltung, sämtliche Personalangelegenheiten und für zwei Immobilien verantwortlich. Meine Aufgaben sind recht vielfältig, da ich als Assistentin von Mathias immer wieder mit neuen Aufgaben konfrontiert werde. Ab und an habe ich auch die Möglichkeit meine Kollegen im Projektgeschäft zu unterstützen. Genau wegen dieser Vielfältigkeit mag ich meinen Job hier sehr, es wird nie langweilig oder monoton und es gibt immer wieder herausfordernde Aufgaben, bei denen ich auch immer wieder mal etwas Neues lernen kann.

Wenn du mal außerhalb von blauhaus auf dein Leben schaust, was gibt es denn da zu erzählen?

Außerhalb von blauhaus habe ich meine Familie, die zur Zeit den größten Teil meiner Freizeit einnimmt. Ich habe einen kleinen Sohn, der erfordert momentan noch eine Menge Zeit. Neben Lernen und Haushalt bleibt dann montags noch Zeit für ein bisschen Sport. Wirklich entspannen kann ich dann einmal im Monat in meiner Heimat Leipzig.

Was verstehst du denn unter dem Begriff Kundennähe, die ja hier im blauhaus eine ganz besondere Bedeutung hat?

Kundennähe bedeutet für mich, jedem Kunden stets das Gefühl zu vermitteln, dass er bei uns gut betreut ist, auch wenn der Projektleiter mal nicht greifbar ist.

Mathias hat mal den Begriff "Leidenschaft im architektonischen Sinne" geprägt, also Leidenschaft für Architektur. Ist das auch was für dich, was dich interessiert oder womit du etwas anfangen kannst?

Absolut. Natürlich nicht aus der Sicht eines Architekten. Ich finde es sehr schön, wenn man statt neu zu bauen, historische Bauten erneuert. Gerade in den Altstädten. Dafür ist Nürnberg auch ein wunderschönes Beispiel.

Wenn du dein Haus betrachtest, wo du jetzt lebst. Hat das etwas mit deinem Traumhaus zu tun? Oder gibt es da noch Reserven?

Da gibt es auf jeden Fall Reserven, mein Traumhaus ist das nicht. Trotzdem ist es ganz nett und wir fühlen uns sehr wohl. Schauen wir mal, was die Zukunft so bringt.

Wie würde dein Traumhaus aussehen?

Darüber habe ich mir noch nicht so viele Gedanken gemacht. Auf jeden Fall: groß - hell - modern.

Ich gebe dir jetzt noch ein paar Begriffe und du darfst gerne mit einem Begriff antworten:

Altbau:  altes Haus

Nürnberg:  meine zweite Heimat

Bauhaus:  blauhaus

Dubai:  würde ich gerne mal bereisen

Architektur:  interessant, lerne gerade viel Neues dazu

Mathias Kreibich:  Chef

Vielen Dank für das Gespräch.

Weitere Artikel in dieser Kategorie

Ihr persönlicher Merkzettel

Menu

Schnellkontakt

Schnellkontakt
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung