Original Nürnberger Elisen-Lebkuchen

nach überlieferter Lebküchner-Rezeptur

Es ist 18:00 Uhr. Albrecht Dürer legt die Farbpalette zur Seite und setzt sich in den großen Ohrensessel am Fenster. Sein Blick streift durch das mit Eisblumen verzierte Fenster auf die verschneite Stadt. Er schenkt sich ein Glas Wein ein und genießt einen echten Nürnberger Lebkuchen...

... so oder so ähnlich könnte es gewesen sein, denn bereits zur Zeit Dürers war Nürnberg das Zentrum der Lebkuchenbäckerei – begünstigt als Handelsplatz exotischer Gewürze sowie durch die ergiebigen Honigvorkommen rund um Nürnberg.

Dezember 1899 – Nürnberg ist nach wie vor das Zentrum der Lebkuchenbäckerei. In die „Steffalas-Häuser“ - Bessemerstraße 18 – zieht eine Bäckerei und Lebküchnerei ein. Sie wird in den 50er Jahren von Johann Felch übernommen und dürfte eine der wenigen Lebküchnereien in Nürnberg sein, die bis heute die Tradition handgemachter, frisch gebackener Elisen-Lebkuchen pflegt.

Weitere Artikel in dieser Kategorie

Ihr persönlicher Merkzettel

Menu

Schnellkontakt

Schnellkontakt
Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung